Unter der Leitung eines kompetenten Berufsjägers (Wildmeister) vermitteln Ihnen erfahrene Lektoren, innerhalb von wenigen Wochen, das nötige theoretische und praktische Fachwissen. Das Ziel eines jeden Kurses ist die Prüfung zum Jäger. Dieser Titel wird bundesweit anerkannt. Somit spielt es keine Rolle, aus welchem Bundesland Sie zu uns kommen. Die Teilnehmerzahl der Lehrgänge liegt mindestens bei vier und maximal bei 20 Personen.

Einzelunterricht ist nach Absprache möglich.

Für Details sprechen Sie uns bitte an.

Das stellt sicher, dass jeder Teilnehmer individuell betreut werden kann. Die Durchfallquote in den Lehrgängen der zurückliegenden Jahre liegt unter 10%.

Dieses spricht für uns!

 

Ein Versprechen:

Auch wenn es beim ersten Anlauf nicht geklappt hat: Als Leiter der Ausbildungsstätte betreue ich Sie solange, bis Sie im Besitz des Jagdscheines sind.

 

Die Voraussetzungen:

Voraussetzung für die Kursteilnahme ist, dass Sie spätestens sechs Monate vor Lehrgangsbeginn das 15. Lebensjahr vollendet haben.

 

 

Die theoretische Ausbildung:

Während der 120 Stunden theoretischer Ausbildung werden Ihnen sämtliche wichtigen Informationen in den folgenden Fächern vermittelt:

  • Wildkunde
  • Wildpretversorgung
  • Wildkrankheiten
  • Wildprethygiene
  • Wildbiologie
  • Wildhege
  • Wildschaden
  • Jagdbetrieb
  • Jagdrecht
  • Jagdhundewesen
  • jagdliche Bräuche
  • Landbau
  • Waldbau
  • Biotoppflege
  • Naturschutz
  • Naturschutzrecht
  • Tierschutzrecht
  • Landschaftspflege
  • Umweltschutz
  • Führen von Waffen
  • Waffenrecht
  • Waffentechnik

Weiterhin erhalten Sie im Rahmen des Kurses die Bescheinigung über die Teilnahme an der Schulung der Jäger zur "kundigen Person", gemäß Anhang III Abschnitt IV Kapitel I Nr.4 der Verordnung (EG)Nr. 853/2004.

Bei uns gibt es keine versteckten Kosten!!! Unsere Devise: Offen und ehrlich, bis wir unser Ziel erreicht haben.